Frühstücks-Couscous | schnell aber oho!

Hallo ihr Lieben. Es war einige Zeit etwas ruhig auf meinem Blog. Ich habe den Sommer über sehr viel gearbeitet und hatte kaum Zeit zum Kochen, geschweige denn, die Rezepte online zu stellen. Das hole ich jetzt nach, versprochen. Zum Einsteigen, präsentiere ich euch ein einfaches Frühstücks-Rezept. Die Tage werden schon wieder kürzer und in der kühleren Jahreszeit liebe ich ein warmes Frühstück. Das gibt Energie und wärmt die Seele. Dieser süsse Frühstücks-Couscous ist total schnell gemacht und kann beliebig gewürzt werden. Ein richtiger Allrounder. Zudem ist es ein tolles Frühstück to-go.

warmer Frühstücks-Couscous

Rezept Frühstücks-Couscous (4 Portionen)

  • 250 g Couscous
  • ½ l kochende Pflanzenmilch
  • 3 TL Agavensirup oder Süssungsmittel deiner Wahl
  • 1 Messerspitze Vanillepulver

Die Pflanzenmilch aufkochen und das Süssungsmittel einrühren. Vanille hinzufügen und die kochende Milch über den Couscous giessen. Kurz umrühren und danach 5 Minuten quellen lassen. Noch einmal mit einer Gabel lockern und in Schälchen verteilen. Mit Apfelkompott und Zwetschgen garnieren.

Ich nehme oft auch Couscous vom Vortag. Diesen brate ich kurz in etwas Kokosöl oder Traubenkernöl an und garniere ihn dann nach Gusto. Mir schmecken diese Toppings ganz hervorragend:

  • Apfelmus oder Apfelkompott
  • Plaumenkompott
  • frisches Obst oder Dörrobst
  • Nüsse, Lein- oder Chiasamen
  • heisse Beeren
  • Zimtzucker
  • veganer Joghurt (am liebsten mein selbstgemachter Cashew-Jögi)

Frühstück Couscous

Ich hoffe, ich konnte mit diesen Anregungen euren Frühstücks-Speiseplan etwas erweitern oder euch neue Abwechslung liefern. Schreibt mir gerne, welche Variante euch am besten geschmeckt hat. Ich freue mich immer über Nachrichten von euch! Geniesst das Leben und die leckeren Rezepte. Guckt auch gerne mal auf meinem Instagram-Profil vorbei. Dort teile ich die Lieblingsbilder meiner Kreationen.

 

Gib deinen Senf dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.